Jagdschiessen 2019 Schiessprogramm


Schiessprogramm

 

 

 

Schiessprogramm (ca. 140m)

Standblattausgabe ab 1230 Uhr Werkhof Nesslau (Tierklinik),

letzte Standblattausgabe: 1645 Uhr, Ende Feuer: 1800 Uhr

 

  1. Übungskehr

A-Scheibe, 10er Wertung, 5 Schuss, Stellung sitzend, aufgelegt

 

  1. Obligatorium (Treffsicherheits-Nachweis, JFK-Standard / Kanton St. Gallen)

Reh-oder Gamsscheibe (DJV-Scheibe mit der Einteilung 0, 1, 3, 8, 9 + 10)

4 Schuss einzeln gezeigt als Treffer gelten die Punkte 8, 9 + 10

Bedingung: 4 Treffer, Stellung frei

 

  1. Jagdstich

Reh- oder Gamsscheibe, 100er Wertung

4 Schuss am Schluss gezeigt

Stellung sitzend/stehend, Teilnehmer(innen) mit Jahrgang 1953 und älter, Stellung frei

 

  1. Gruppenwettkampf (NEU)

Eine Gruppe besteht aus 4 Pächtern(innen), mit oder ohne Jahresjagdgästen einer Jagdgesellschaft innerhalb vom Vereinsgebiet des JVT.

 

Allgemeine Informationen

 

Kosten

Standblatt: Fr. 10.–

Übungskehr: Fr. 10.–, Nachdoppel Fr. 5. –

Obligatorium: Fr. 15.–, Nachdoppel gratis

Jagdstich: Fr. 15.–, kein Nachdoppel möglich

Gruppenwettkampf: gratis

 

Preise (Die Preisabgabe erfolgt nur an die Anwesenden vom Absenden ab ca. 1915 Uhr.)

Vom Stich „Obligatorium“ (Treffsicherheitsnachweis) werden die Preise ausgelost.

Jagdstich gemäss der Rangliste. Bei gleicher Punktzahl entscheidet zuerst der bessere Tiefschuss, dann die Muschen und zuletzt das Alter.

Gruppenwettkampf: Die 4 Erstrangierten erhalten je ½ Käselaib, gesponsert von Hugo Annen, Wasserfluh.

 

Waffen/Munition

Es darf nur mit den eigentlichen Jagdwaffen geschossen werden, d.h. mit jagdlicher Schäftung. Kleinkaliber sind nicht zulässig. Nicht erlaubt sind auch: Hilfsmittel wie Polsterungen, Schiessjacken, Brillen, Mützen, Bänder und Handschuhe. Es sind sämtliche im Kanton St. Gallen zugelassenen Jagdkugelpatronen und Vollmantelgeschosse erlaubt. Munition kann teilweise vor Ort gekauft werden.

 

Allgemeine Bestimmungen

Jeder Teilnehmer ist gegen Haftpflicht versichert. Die Waffen dürfen auf dem Schiessplatz und im Schiesszelt nur in geöffnetem und gesicherten Zustand getragen, resp. abgestellt werden. Magazine und Waffen sind separat zu führen. Der JVT lehnt beim Verstoss jede Verantwortung ab.

Das Standblatt ist mit dem Treffersicherheits-Nachweis nach dem Schiessen für dessen Bestätigung bei der Standblattausgabe abzugeben.

Jägerverein Toggenburg